Aufstieg der Jungen Hinrunde 2007/08

Ja, genau! Wir sind in die 1. Liga aufgestiegen!

Wie es dazu kam, könnt ihr hier nachlesen:

Ja, nun, warum sind wir aufgestiegen? Schwer zu sagen. Ich habe es selbst nicht ganz kapiert. Aber ich kann ja mal versuchen, es zu erklären. In der vorangegangenen Saison gab es ein paar geringfügige Hoffnungen auf einen Aufstieg, wir haben drollige Wetten abgeschlossen, zum Beispiel wollte unser Trainer und Coach und Übungsleiter sich den Bart abrasieren, wenn wir aufsteigen und darauf haben wir uns sehr gefreut. Nun, aber dann haben wir es geradeso noch geschafft, die Klasse zu halten und zwar mehr mit Glück als mit Können. Diese Saison war unsere Mannschaft geschwächt: Zwei Spieler sind plötzlich erwachsen geworden und deswegen hatten wir nun zwei Fast-Neulinge in der Mannschaft. Unser Ziel war diesmal von daher nur der Klassenerhalt. Aber dann kam etwas Unerwartetes dazwischen: Die anderen Mannschaften! Diese sind nämlich auch nicht viel besser als wir, wobei wir natürlich nicht schlecht sind oder so. Unser Trainer und graue Eminenz des Vereins, Achim Plötz, hat es doch tatsächlich geschafft mit unseren zwei Trainingstagen die Woche und keinen einzigen Ersatzspieler oder ähnlichem, eine Mannschaft zu formen, die in der 2. Liga nur ein Spiel verliert. Ja, das hört sich im Nachhinein toll an: Nur eine Niederlage. Aber während der Saison war die Stimmung fortwährend nicht so gut. Unser erstes Spiel gegen Blau Gold verlief vom reinen Gefühl her sehr schlecht, obwohl sie sogar ersatzgeschwächt waren. Ich habe zum Beispiel mehrere Wochen lang geglaubt, dass wir verloren haben bis mir jemand noch mal gesagt hat, dass es ein Unentschieden war. Unser zweites Spiel gegen die Marzahner Füchse haben wir klar gewonnen aber auch hier hätte es zumindest für mich besser laufen können. Gegen Hertha haben wir dann, wie es auch zu erwarten war, zu Null verloren und unser nächstes Spiel gegen Hermsdorf wurde auch zu einem Unentschieden obwohl ein Sieg aber mal so was von drin war. Unser letztes Spiel gegen die Reinickendorfer Füchse ging dann kampflos an uns und schon sind wir aufgestiegen. Dieses Spiel hätten wir aber auch so vermutlich gewonnen, der Aufstieg ist also nicht völlig unangemessen. Einige werden an dieser Stelle vielleicht die Bemerkung fallen lassen, dass das Niveau im Berliner Tischtennis* gesunken ist. Na und? Trotzdem spielen wir jetzt in der höchsten Liga Berlins*, auch wenn es nur die Absteigerrunde ist.[*) gemeint ist der Jungen- Bereich] Schade nur, dass wir diesmal keine Wetten abgeschlossen haben, aber dann wären wir vermutlich nicht aufgestiegen, in dieser Hinsicht drückt sich Murphy sehr klar aus.

                       Richard Plötz, Kapitän der Jugendmannschaft (2007) des VfB Stern Marzahn e.V.