Die Punktspiele 2011/12 im Rückblick

Berichte: Richard Plötz

- Das letzte Spiel der Hinrunde für die Herren wurde dann doch nochmal ein Sieg. Die 1. Mannschaft hat bei Kabelwerk Köpenick 8:3 gewonnen! Wir konnten wieder beide Doppel holen, Robert und Frederic haben gegen die Eins (einseitig Antitop) beide verloren und auch ich habe ein Spiel abgegeben, Yves dagegen konnte wieder alle seine Einzel gewinnen.

- Recht überraschend holte unsere 1. Herrenmannschaft ein Unentschieden gegen die Tabellenersten, Berliner Brauereien V. Allerdings hat aus diversen Gründen ihre 1 gefehlt und mit ihm wäre das Ganze wohl anders ausgegangen. Zum ersten mall seit langem konnten wir wieder mit zwei Doppelsiegen in das Spiel reingehen: Beide Doppel haben 3:0 gewonnen, obwohl Frederic und Yves im letzten Satz noch 4:10 hinten lagen. Frederic konnte alle seine Spiele gewinnen (wobei er die meisten Probleme bei unserem alten ehemaligen Mannschaftskameraden für eine Halbserie, Malte Koch, hatte) und Robert und ich haben beide gegen die Vier gewonnen. Yves hat diesmal anders als sonst leider nichts weiter holen können.

- Endlich wieder ein Sieg für die 2. Herren! Wir haben bei Friedrichshain VIII 8:6 gewonnen. Und es war praktisch ein Krimi; und ein Thriller. Der Gegner hatte offenbar seine Doppel getauscht und Quang und Phong konnten gegen einen Noppen- und einen Antitop-Spieler nichts ausrichten, es stand dann also 1:1. Gegen die Eins des Gegners war nichts zu holen und Quang gewann also nur zwei Spiele, Christian und Achim je eins. Wer den Tag gerettet hat war Phong: In drei Fünfsatzspielen konnte er unter Hilfe von Extrem-Coaching-Strategien von Achim drei Siege holen! Und hat uns damit das Spiel gewonnen!

- Die 2. Herren haben zu Hause gegen Lichtenberg 47 V, den klaren Tabellenführer der Staffel, 0:8 verloren. Der Anfang war sehr unschön: beide Doppel hätten einfach wirklich mal drin sein müssen, beide gingen über fünf Sätze und waren machbar. Dann wäre vielleicht auch das ganze Spiel ein bisschen spannender verlaufen, aber es hat halt nicht sollen sein.

- Die 1. Herren haben auswärts bei TSGL Schöneiche unschön 2:8 verloren. Mal davon abgesehen, dass die gut spielen konnten, waren es mal wieder schöne Auswärtsbedingungen: Die obligatorischen Volleyballer in der gleichen Halle und die weiße Abtrennung auf der einen Seite haben zumindest ein, zwei Punkte gekostet. Nur Frederic und Yves haben ihr Doppel und Yves ein Einzel gewonnen. Und dass in Schöneiche nach 21:00 Uhr die Straßenbahn nicht mehr fährt, war dann auch eine gelungene Überraschung.

- Und wieder eine knappe 6:8 Niederlage der 1. Herren, diesmal zu Hause gegen RW Neuenhagen II. Diesmal war jeder der Gegner Belagspieler, außer die Vier, der aber auch Ersatz gespielt hat. Die Doppel haben wir beide ganz blöd weggeschenkt und ich konnte, trotz sehr guter Chancen gegen die Vier und auch die Zwei nichts gewinnen. Frederics drei Siege, die zwei von Yves und der eine von Robert haben dann nicht zum Punktspielsieg gereicht.

- Die 2. Herren hat bei SV Friesen (noch so ein Absteiger aus der alten Staffel der 1. Mannschaft) 5:8 verloren. Leider konnte Phong nicht mitspielen und wir haben mit Michael auf der Vier gespielt. Und blöderweise war Achim krank und konnte deswegen auch nicht volle Leistung bringen. Im Endeffekt hat Quang drei Einzel (auch gegen die sehr starke Eins des Gegners) und Christian zwei gewonnen und man kann sich im Nachhinein nur ärgern, dass wir die Doppel wohl hätten anders aufstellen sollen, aber nachher ist man ja bekanntlich immer schlauer.

- Unsere 2. Mannschaft hat gegen unsere alten Kollegen vom PSV V 1:8 zu Hause verloren. Ein Sieg wäre vermutlich auch nicht unter den besten Umständen drin gewesen aber knapper hätte es schon ausgehen können: Quang und Phong hatten in ihrem Doppel eigentlich die Oberhand, aber vor allem Quang hat dann im fünften Satz in der ungünstigeren Aufstellung die Coolness gefehlt. Auch sein zweites Einzel, das erste hat er gewonnen, gegen den beidseitigen Noppenspieler Peter hätte durchaus andersrum ausgehen können: auch hier ging es über fünf Sätze. Wenn Achim nicht zuerst die Noppen abbekommen hätte (wir wissen ja alle, dass man nach so einem Spiel erst mal ganz anders spielt), hätte er gegen die Zwei vom PSV auch recht wahrscheinlich gewinnen können. Auch Christian und Phong waren nicht wirklich komplett chancenlos. Aber es hat halt nicht sollen sein.

- Die 1. Mannschaft hat auswärts bei Rotation Prenzlauer Berg IV sehr knapp 6:8 verloren. Eigentlich wäre wirklich ein Sieg drin gewesen aber das Schicksal hat da mehrmals gegen entschieden. Nicht nur dass Robert richtig schlecht drauf war (wir haben zusammen unser Doppel verkorkst und er hat alle seine Einzel verloren), einer der Gegner hat zu den wichtigsten Zeitpunkten ein paar sehr glückliche Punkte machen können, die so die Einzelspiele und damit dann auch das ganze Spiel entschieden haben. Und wenn die Gegner gut sind und dann noch Glück haben, wird's halt schwer.

- Auch die 2. Mannschaft konnte wieder ein Spiel gewinnen! Auswärts bei TuS Hohenschönhausen IV triumphierten wir 8:6! Quang und Phong haben schon wieder ihr Doppel gewonnen, Quang konnte alle seine Einzel gewinnen und die restlichen paar Krümelpunkte wurden dann auch noch irgendwie zusammengekratzt. Christian hat zwei Einzel und Phong eins gewonnen und im letzten entscheidenden Endspiel konnte sich Achim mit Hilfe seiner Seitenschnittaufschläge auch noch einen Sieg rausquälen.

- Wir sind wieder im sicheren Mittelfeld! Zu Hause konnten die 1. Herren gegen TSG Oberschöneweide II 8:3 gewinnen. Es hat sich mal wieder gezeigt, wie entscheidend die Doppel eigentlich sind: Wie bei unserem letzten Sieg sind wir mit 2:0 in Führung gegangen und hatten so erstmal den psychologischen Vorteil. Frederic und Robert konnten dann noch ihre ersten Einzel (recht knapp) für sich entscheiden und dann haben Yves und ich die ersten Spiele verloren. Dafür lagen die nächsten Gegner Yves anscheinend viel besser, gegen die Drei und die Eins konnte er in zwei Fünfsatzspielen gewinnen. Auch ich hab dann noch ein Einzel gewonnen und Frederic hatte seins auch irgendwie nach Hause geschaukelt. Wie das Frederic halt so macht.

- Die 1. Herren haben zum zweiten Mal 2:8 verloren. Auswärts gegen Bau Union III konnten nur Frederic und Yves je ein Spiel gewinnen. Die Doppel waren eigentlich machbar, vor allem Robert und ich haben erst sehr spät im letzten Satz kapiert, wie wir gegen die zwei Noppenspieler spielen müssen, um zu gewinnen, aber da war der Rückstand schon zu groß. Auch die Einzel waren dann nicht alle unmöglich zu schaffen, aber uns leibt nur, das dann im Rückspiel zu beweisen.

- Unsere 2. Herren haben zu Hause 3:8 gegen RW Neuenhagen V verloren. Quang ud Phong konnten einen sehr guten Doppelsieg holen, aber sonst hat es nur noch zu zwei Siegen gegen die Vier des Gegners gereicht.

- Das zweite Spiel der 1. Herren wurde zu einem knappen und zittrigen, aber nichtsdestoweniger einem Sieg. Unter eindeutigen Auswärtsbedingungen konnten wir 8:6 gegen Sparta Lichtenberg gewinnen. Viele Fünfsatzspiele und jede Menge laute Flüche (von uns etwas weniger als vom Gegner) kennzeichneten den Abend. Die zwei gewonnenen Doppel am Anfang zeigten mal wieder wie wichtig diese sein können und dann hat Yves neue Noppe eigentlich den Rest erledigt. Ein schlechtes Gewissen brauchen wir da nicht zu haben, der Gegner hatte auch zwei Belagspieler.

- Die 1. Herren haben ihr Auftaktspiel (also eigentlich das zweite, aber das erste wurde verlegt) in der 1. KKL 2:8 gegen TTV Friedrichsfelde III verloren. Es ging schon blöd mit zwei 0:3 Niederlagen in den Doppeln los, und trotz teilweise sehr guten Spielen konnten nur Robert gegen die Eins und Yves gegen die Vier des Gegners gewinnen. Fehlendes Training und Umstellung auf neue Schläger haben sich vor allem bei Frederic und Yves mit seinen Noppen bemerkbar gemacht. Aber vermulich zählt Friedrichsfelde schon zu den stärkeren der Liga und wir sollten uns nicht entmutigen lassen, allerdings trotzdem wieder mit richtigen Training anfangen, wenn wir den Klassenerhalt schaffen wollen.

- Ihr erstes Auswärtsspiel konnten unsere 2. Herren leider nicht gewinnen. Sie spielten bei Preußen II ein knappes 5:8, eine Mannschaft die letzte Saison aus der 2. KKL, aus der alten Staffel der 1. Herren, abgestiegen ist und deswegen natürlich schon ziemlich stark ist. Wieder konnten wir beide Doppel gewinnen, aber gegen die Eins des Gegners war nichts auszurichten (obwohl Quang und Christian bis in den fünften Satz gekommen sind) und auch sonst hat es nur zu drei Einzelsiegen gereicht. Schade, aber wer weiß, vielleicht wird das Rückspiel besser.

- Das erste Spiel der Saison und dann gleich ein Sieg! Unsere zweite Herrenmannschaft hat zu Hause 8:5 gegen die Marzahner Füchse III gewonnen. Mit zwei souverän gewonnenen Doppeln (Achim und Christian sowie Phong und Quang haben beide 3:0 triumphiert) ging das Spiel los und das war auch gut so, denn ohne die hätte es wohl nicht geklappt.Quang als Nummer Eins konnte alle seine drei Einzel gewinnen, Christian schaffte zwei Einzelsiege, Phong hat seine zwei Spiele sehr knapp verloren und das auch nur wegen der Nerven, rein spielerisch war er eigentlich überlegen und Achim holte immerhin mit seinem letzten Einzel gegen die Vier des Gegners routiniert den Siegpunkt. Werten wir diesen ersten Sieg als Zeichen, dass wir es wirklich schaffen können, die Klasse zu halten!