Auswertung der Saison 07/08 der Herrenmannschaft

 

Diese Saison ist die erste Saison der Herrenmannschaft und deshalb starteten wir auch in der 3. Kreisliga 3. Abt. I (in der letzten Liga). Die Aufstellung war :

            1.Yves Hachenberger

            2.Robert Hörl

            3.Achim Plötz

            4.Oliver Vasel

Gelegentlich haben Christian Schirrmeister und Richard Plötz als Ersatzspieler ausgeholfen.

Die geplanten Doppel waren Plötz/Hörl und Vasel/Hachenberger, jedoch variierten diese im Laufe der Saison, aufgrund eines mysteriösen Doppelproblems.Es war eine durchwachsene Saison. Die Hinrunde begann mit 3 Siegen gegen SV BVG 49 II und SV Luftfahrt, wobei man sagen muss, dass Luftfahrt durch ihre fehlende 1 ersatzgeschwächt war. Nach diesem glorreichen Anfang folgten auch schon bald die ersten Niederlagen gegen TuS Hohenschönhausen II und SC Eintracht Berlin VIII. Da wir diese Spiele unter normalen Umständen gewonnen hätten, sind diese Niederlagen umso bitterer. Bei dem Spiel gegen Hohenschönhausen stand ich mehr oder weniger neben mir, was zur Folge hatte, dass Herr Plötz und ich unser Doppel verloren haben, wobei es Yves und Herr Vasel nicht besser erging. So starteten wir also mit 0:2 was uns dann hintenraus fehlte. Bei Eintracht waren die Gründe hallengebundener, denn es herrschte eine drückende Hitze und es gab auch keine Möglichkeit sich frisch zu machen, da aus den Wasserhähnen, zum Bedauern unseres Trainers, nur warmes Wasser kam. All diese Gründe und mehr führten schließlich zu unseren ersten Niederlagen. Doch diese haben wir schnell verdrängt, was uns dann wieder 2 Siege gegen die Füchse II und Berlin II bescherte. Doch das Heimspiel gegen Lichtenberg, unsere sympathischen Erzrivalen, rückte immer näher. Dann war es soweit und wir beendeten den Tag mit einem Unentschieden. Was schade ist, da der Sieg zum Greifen nahe war, doch Kai Gerhardi setzte sich gegen Herrn Vasel durch und besiegelte das Unentschieden. Auch der knappe Sieg gegen SG Rotation Prenzl´Berg IX änderte nichts daran, dass wir als Gruppendritter in die Winterpause wechselten, was uns dann auch später zum Verhängnis wurde.

Wir spielten eine Rückrunde, die sich sehen lassen konnte. Wir haben nur eine Niederlage zu beklagen, doch diese war ausgerechnet gegen Lichtenberg 47. Auch wenn uns Lichtenberg mit einem Kasten Bier vertröstete, war die Saison für uns gelaufen, denn Lichtenberg 47 baute seinen Vorsprung mit diesem Sieg aus und war damit nicht mehr einzuholen. Unsere Hoffnung bestand nun darin, den Rest der Spiele zu gewinnen und somit als Gruppenzweiter aufzusteigen (Lucky Loser).Was wir dann auch taten, so dass Lichtenberg unsere einzige Niederlage in der Rückrunde blieb. Nun bleibt nur noch bangen und hoffen, denn ob wir nachrücken werden, steht noch nicht fest.

Abschließend lässt sich sagen, dass es deutliche Anfangschwierigkeiten gab, die aber nach einigen Änderungen wie z.B. Herrn Vasel bei schweren Spielen durch Christian zu ersetzten, behoben wurden. Doch genau diese Anfangschwierigkeiten und damit die schwache 1. Saison sorgten mehr oder weniger dafür, dass uns der Aufstieg wohlmöglich nicht vergönnt bleibt.

Dies ist ein Bericht, geschrieben am 2.5.2008, von Robert Hörl.