Aufstiegsturnier Jungen Januar 2009

Am Wochenende 24./25.01.2009 haben wir ein Jungen-Aufstiegsturnier ausgerichtet. Wie eigentlich üblich die 4. und 3. Klasse am Samstag und die 2. und 1. Klasse am Sonntag. Diesmal war nun schon zum zweiten mal die Halle in der Wörlitzer Str. 31 Austragungsort, da unsere eigentliche Stammhalle immernoch geperrt war, was allerdings in einigen Fällen zu Verspätungen geführt hat, da einige Spieler davon ausgingen, dass sie unseren Spielort ja kennen, also müsse man nicht extra nochmal dafür in die Ausschreibung schauen.

Von allen unseren Turnieren war dies das bisher am besten besuchteste. Insgesamt gab es 65 Teilnehmer. Die 4. Klasse war mit zuerst 24 Spielern besetzt, sodass wir sechs Viererguppen aufstellten, aber da mal wieder jemand zu spät kam (mögliche Gründe wurden genannt), entstand eine Fünfergruppe. Man hätte natürlich auch fünf Fünfergruppen draus machen können aber dazu hätte die gesamte Auslosung nochmal gemacht werden müssen und das hätte dann zu erheblichen Verzögerungen geführt. Diese eine Fünfergruppe hat natürlich mal wieder fast alle Spiele in voller Länge ausgereizt, sodass sie noch mehr Zeit gebraucht hat als sowieso schon veranschlagt werden musste. Die jeweils ersten zwei kamen weiter und es wurde ein 16er-KO-System mit vier Freilosen ausgespielt. In der 3. Klasse gab es 9 Teilnehmer und wir haben eine 9er-Gruppe ausgespielt. In der 2. Klasse haben wir die 14 Spieler in zwei Fünfer- und eine Vierergruppe gesteckt, wobei in den Fünfergruppen die ersten drei und in der Vierergruppe die ersten zwei weiterkamen um in einem 8er-KO-System zu landen. Die 1. Klasse war mit 17 Teilnehmern am zweitstärksten belegt und wir ließen drei Vierer- und eine Fünfergruppe ausspielen, die ersten zwei kamen ins KO-System.

Das Turnier verlief ruhig und ging ganz glatt über die Bühne, es kam nur zu den üblichen Verzögerungen durch Zuspätkommer im Zusammenspiel mit unserer Weichherzigkeit, sie doch mitspielen zu lassen und die obligatorischen Nörgler, die immer wieder anfragen, wann es denn nun endlich anfange bzw. weitergehe, obwohl sie natürlich jederzeit auch jene mitspielen lassen würden, die zu spät kommen, versteht sich ja von selbst. Aber, nur als vorsichtigen Hinweis: Innerhalb von den dann noch bleibenden fünf Minuten lässt sich nun mal keine komplette Auslosung machen, so schade das auch ist.

             Bericht: Richard Plötz