Ein ganzes Wochenende wurde verschwendet, aber immerhin mit einem Ergebniss, dass sich sehen lassen kann!

Ich meine das Turnierwochenende 10./11. Oktober 2009. An diesem Wochenende ist unser Verein mit fast allen verfügbaren Kräften zu den B-Schüler- bzw. Jungenaufstiegsturnieren aufgebrochen. Unser erster Übungsleiter, vereinseigener Chauffeur und Chefcoach Herr Plötz hat sich am Samstag mit fast allen unseren B-Schülern (mit Tomy, Björn, Philip, Phong und Quang, sowie Tilman, der aber aufgrund von Krankheit nur zum Anfeuern mitgekommen ist) ins ferne Heiligensee zur 3. Klasse B-Schüler aufgemacht und ich bin mit Kevin zu Lichtenberg 47 zur 4. Klasse der Jungen gefahren.

Es hat verdammt lang gedauert.

Das macht allerdings nichts, da dies ein Zeichen für den Erfolg unserer Jungs ist: Kevin hat mit einem dritten Platz in seiner Gruppe die Vorrunde knapp geschafft und ist dann schließlich bis ins Halbfinale gekommen, wodurch er in die 3. Klasse aufgestiegen ist! (Es gab 21 Teilnehmer, woraus 4 Aufsteiger resultieren) Auch unsere Mannschaftskameraden aus der Spielgemeinschaft mit Petershagen sind da gewesen, leider haben Tobias und Steven alles verloren und Alrik ist in der K.O.-Runde rausgeflogen.

Und ganz rechts, der mit dem schönsten Trikot: Kevin

Bei den B-Schülern gab es ein rappelvolles Haus: insgesamt 48 Teilnehmer spielten auf, was 8 Aufsteiger bedeutet! Philip hat, trotz guten Spiels, leider alles verloren und Björn hat ein Spiel gewonnen. Von unseren erfahreneren B-Schülern hat Phong auch nur ein Spiel gewonnen, Tomy und Quang aber sind beide mit drei Siegen Gruppenerste geworden und somit ins K.O.-System gekommen.(Es wurden 12 Vierergruppen gespielt und anschließend ein 32er K.O. mit Freilosen) Die meisten Spiele lagen also noch vor ihnen. Quang hatte blöderweise ein Freilos, was bedeutet, dass er vollkommen kalt gegen jemanden spielen musste, der erstens warm war und zweitens aufgrund des Ausschlussverfahrens des K.O.-Systems relativ gut sein musste (ja, so ist das mit Freilosen): Leider hat er das Spiel verloren. Tomy dagegen marschierte souverän Richtung Aufstieg und als er im Viertelfinale stand äußerte er den Wunsch, am nächsten Tag (ein Sonntag, und zwar früh morgens) auch in der 2. Klasse spielen zu wollen. Na gut, meinte Herr Plötz, wenn du das Turnier gewinnst, könnte man mal darüber nachdenken. Der Rest ist, wie man sagt, Geschichte. Unterstützt von den Anfeuerungsrufen aller anderen unserer Jungs gewann Tomy den Pokal!

Da sind sie, stolz als hätten sie alle einen Pokal gewonnen

Am nächsten Tag gewann er in der 2. Klasse wieder die Gruppe und erkämpfte sich im K.O.-System erneut den Aufstieg. Da die 1. Klasse, in der er dann natürlich auch wieder weiter spielen wollte, nur zwei Stunden nach Beginn der 2. Klasse angesetzt war spielte er teilweise gleichzeitig zwei Turniere, in der 2. Klasse verlor er dann im Halbfinale und in der ersten Klasse gewann er immerhin ein Spiel (man darf nicht vergessen, dass er bis dahin mehr als ein Dutzend Spiele an dem Wochenende gespielt und gewonnen hat: daraus sollte eine gewisse Erschöpfung resultieren). Kevin hat in der 3. Klasse nur ein Spiel gewonnen, aber bis auf eins waren auch alle anderen Spiele machbar und er hat sie wohl nur verloren, weil er am Sonntag sein Vereinstrikot nicht trug.

Hoffen wir mal, dass dieses Wochenende auch Wirkung zeigt: zumindest hat Tomy schon mal zögerlich zugegeben, dass die Tips seines Trainers manchmal unter gewissen Umständen wohl doch nicht vollkommen falsch sein könnten. Ein Fortschritt, immerhin.

Richard Plötz