Das Berliner Finale der mini-Meisterschaften 2014

Bericht : Richard

Wir haben dieses Jahr, wie schon berichtet, wieder einmal versucht mit den mini-Meisterschaften Nachwuchs in den Verein zu holen. Bei unserem Qualifikationsturnier in unserer Halle waren dann aber leider nur 5 Teilnehmer da, zwei davon waren schon vorher mal beim Training vorbeischnuppern.

Wie dem auch sei, wir haben vier Qualifikationsplätze ausgespielt und einer von diesen hat dann auch beim Berliner Finale am 24.05. in der Paul-Heyse Str. mitgespielt. Und zwar Tim. Nein, nicht der Tim, der andere. Wir (Achim und Richard) waren als Trainer bzw Coach natürlich mit vor Ort, auch weil wir mal wieder so sehen wollten, wie denn so das Niveau im Berliner Anfängerbereich gerade so ist.

Für so ein mini-Meister Finale war das Turnier recht gut besucht, es gab 23 Teilnehmer bei den Jungen, es wurden 5er und 4er Gruppen gespielt, Tim hat eine 5er Gruppe erwischt. Sein erstes Spiel hat er Recht klar gewonnen, es folgten ein eigentlich machbares Spiel und eins gegen den obligatorischen CfLer, der wahrscheinlich schon länger im Verein trainiert, die 0:3 verloren gingen und eine knappe 2:3 Niederlage. Tim ist damit Vierter in der Gruppe geworden und leider nicht in die Endrunde gekommen. Obwohl seine Gegner manchmal die Regeln noch nicht kannten und auch nicht richtig Zählen konnten, haben sie doch gut, sicher oder zumindest gewöhnungsbedürftig gespielt. Zwei Spiel hätten durchaus auch andersrum ausgehen können. Deswegen war die gezeigte Leistung gar nicht schlecht und wir wissen jetzt so ungefähr wo wir mit unserer aktuellen sehr kleinen Trainingsgruppe so stehen. Wir wissen jetzt auch, dass wir zumindest in der Regelkunde und beim Zählen ganz vorne mit dabei sind.